Dense Packing

Dense Packing vorher 

Dense Packing direkt nach OP

Dense Packing Resultat

In unseren Beratungen treffen wir regelmäßig auf verunsicherte Patienten, welche aufgrund unterschiedlicher Aussagen und Informationsquellen berechtigterweise darüber zweifeln, mit wie vielen Grafts eine zu erzielende Dichte erreicht wird.

Grundsätzlich zählt: Umso mehr Haare man bekommt, desto schöner wird das Ergebnis. Natürlich schaut ein Ergebnis nach 5000 transplantierten Grafts besser aus, als nach 2000 Grafts (bei gleich großer Empfangsfläche). Eine Haardichte  von 60 Grafts/cm² wirkt natürlich viel mehr als zum Beispiel eine Haardichte von 40 Grafts/cm² (bei gleichen Haareigenschaften)

Die erzielte Haardichte ist ein wichtiges Kriterium bei der Bewertung der Qualität der durchgeführten Haartransplantation. Die Ergebnisse verschiedener Anbieter variieren sehr und der Unterschied kann manchmal mehr als beachtlich sein.

Um natürliche und ästhetisch schöne Ergebnisse zu erreichen sollte man eine gewisse Mindestdichte (vor allem in der Haarlinie) nicht unterschreiten. Einige Anbieter begründen ihre mangelnden Dichten damit, dass Durchblutungsstörungen und reduzierte Wachstumsraten nach Dense Packing entstehen können. Solche Aussagen sind äußerst zweifelhaft, da die Praxis genau das Gegenteil beweist. Eine Dense Packing Behandlung erfordert viel mehr Zeit, Erfahrung und Talent vom Arzt und dessen gesamten Teams, als eine Behandlung mit einer geringen Transplantations-Dichte, welche schneller und leichter durchzuführen ist.

Die Dichte des Resultats wird nicht nur anhand der Anzahl von transplantierten Haare ausgemacht, sondern wird auch durch die subjektive Wahrnehmung des Betrachters bestimmt. Diese ausgemachte optische  Dichte wird durch die Haareigenschaften des Donorhaares bedeutend beeinflusst(Haarschaftdurchmesser, Haarfarbe bzw. Kontrast zwischen Kopfhaut und Haar, lockiges, welliges oder glattes Haar etc.) Daher werden Ergebnisse mit nur "35" Grafts/cm² und sehr guten Haareigenschaften als dichter wahrgenommen, wie z. B. Ergebnisse von anderen Patienten, welche eine Dichte von "60" Grafts/cm² erhalten haben, aber mit deutlich schlechteren Haareigenschaften.

Es ist absolut bestrebenswert eine Transplantation von mind. 40 - 70 Grafts pro cm² im Bereich des Haaransatzes durchzuführen und wird auch routinemäßig und ohne Ausnahme bei allen unseren Patienten getan. In Europa können nur wenige Fachärzte für Haarchirurgie dieses von sich behaupten.

Weitere Beispiele von Dense Packing

1750 Grafts FUE

2400 Grafts FUE

Weiter zu Gestaltung der Haarlinie.


Dr. Heitmann im TV


Dense Packing


Natürliche Haarlinie

Natürliche Haarlinie


Resultate/Videos